> Zurück

Die kleine Hofschule im Treffpunkt Quartierswohnzimmer: - "Stehenbleiben, Polizei!!!" - Lesung von Michael Fritsch-Hörmann

Wann: Freitag 25.01.2019 20:00-22:00
Typ: Allgemein
Ort:
Teilnehmer:

Im Treffpunkt Quartierswohnzimmer beginnt heute unsere neue Veranstaltungsreihe
'Die kleine Hofschule'.

Die Idee dahinter ist: Viele Menschen können oder wissen etwas Besonderes.
'Die kleine Hofschule“ ist der Ort, an dem dieses Wissen und Können und auch besondere Erfahrungen geteilt werden können.

Es ist ein Angebot von Nachbarn für Nachbarn und reicht von Vorträgen zum richtigen Obstbaumschnitt über Erlebnisberichte von Geflüchteten, künstlerischen Auftritten bis hin zu besonderen Einblicken in private und berufliche Alltage.

Der Eintritt ist kostenlos, es gibt keine Honorare für Referentinnen und Referenten.

Kontakt: hofschule@gutbranderhof.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Die erste Veranstaltung in diesem Jahr ist eine
Lesung von Michael Fritsch-Hörmann. Der Autor liest aus eigenen Texten mit musikalischer Begleitung.

Nach der Lesung können Sie gemütlich beim Bier oder Wein klönen und diskutieren.

 

                                                  Stehenbleiben, Polizei!!! –
   Aus dem Alltag eines Ermittlers bei der Aachener Mordkommission

                                         Beginn 20:00 Uhr - Einlass 19:00 Uhr

 

                                                                

 

Michael Fritsch-Hörmann lebt in Burtscheid und arbeitet seit mehr als 20 Jahren bei der
Aachener Mordkommission. Sein Beruf bringt es mit sich, dass er viele sehr erschreckende, traurige, berührende aber auch spannende und manchmal sogar auch lustige Dinge erlebt.
Der Tod, auf welche Weise er auch immer zu den Menschen kommt, ist in seinem Alltag ein 
täglich wiederkehrendes Ereignis.
 

Neben der Achtsamkeit seiner Kolleginnen und Kollegen, die sich untereinander bei schlimmen Erlebnissen helfen und unterstützen, hat ihm manches Mal geholfen, das Geschehene einfach aufzuschreiben. Das macht er bei den sogenannten Polizeipoeten. Auf der gleichnamigen
Internet-Plattform können Polizeibeamte ihre Texte veröffentlichen.

Michael Fritsch-Hörmann möchte anderen Menschen realistische Einblicke in seinen Alltag als Ermittler gewähren, die sicherlich eine andere Welt zeigen, als man sie sonntags im Tatort zu
sehen bekommt.

 

 

 

.ics-Datei laden (Termin zu Outlook oder iCal hinzufügen)